Please turn your phone!


Pascal Vötsch


Anna Wagner
Antonia Fabian


Dr. Nachtstrom


Patrick Möstl




Höhere Kulturförderung für die Freie Szene?


Foto: Stadt Graz, Fischer

Die Auswirkugnen der Corona-Pandemie und die steigenden Teuerungen haben die freie Kulturszene in Graz vor große Herausforderungen gestellt. Anders als bei den großen Einrichtungen und Institutionen, steht der freien Szene zudem keine vertraglich gesicherte Inflationsanpassung zu. Daher hat Kulturstadtrat Günter Riegler nun auch ein Finanzpaket geschürt, um die Teuerungen abzufedern.

Für die insgesamt 78 Institutionen der freien Szene, wie etwa dem Theater im Bahnhof, Schaumbad oder dem Theater im Keller konnte im Jahr 2023 ein Ausgleich von 8,65% geschaffen werden. 2024/ 25 erhofft man sich jedoch ein wenig mehr: