Please turn your phone!




Antonia Fabian


Patrick Möstl






Platte der Woche: King Princess – Hold On Baby


Die 23jährige US-Künstlerin King Princess stellt ihr neues, zweites Studioalbum vor. „Hold On Baby“ heißt das neue Werk, der Erstling ist im Oktober 2019 mit „Cheap Queen“ veröffentlicht worden. Mikaela Straus wie King Princess bürgerlich heißt, schließt mit dem neuen Material durchaus dort an, wo sie mit dem Vorgänger aufgehört hat. Das ist moderner, cleverer Electro/Indie-Pop mit schonungslos aufrichtigen Texten und attraktiven Melodien. Wenn man auf Acts wie Soccer Mummy, Tegan & Sara, Robyn, Girl In Red oder Fiona Apple abfährt, kann man bestimmt auch mit den neuen King Princess Songs was anfangen.

Isidor Straus, der Urgroßvater von King Princess ist einer der reichsten Männer seiner Zeit gewesen und gemeinsam mit seiner Frau Ida 1912 mit der Titanic untergegangen. Leider hat der berühmte Vorfahre der Künstlerin kein Vermögen hinterlassen. Aber der Vater von King Princess hat ihr – als Besitzer eines eigenen Aufnahmestudios – so einiges mit auf den Karriere-Weg gegeben. So hat sie bereits in ganz jungen Jahren mehrere Instrumente gelernt und Einblick in die diversen Aufnahme-Techniken bekommen.

Das kann King Princess nun auch perfekt nützen: außerdem hat sie mit Mark Ronson (bei dessen Label Zelig Records sie veröffentlicht) einen weiteren soundtechnischen „Tumpf“ im Ärmel. Ronson hat „Hold On Baby“ mitproduziert und auch mehrere Songs mit-komponiert. Außerdem ist auch Aaron Dessner von The National in die Aufnahmen involviert gewesen. Und: auf dem Song „Let Us Die“ ist vermutlich eine der letzten Aufnahmen von Taylor Hawkins zu hören, der Foo-Fighters-Drummer ist im März an einer Überdosis verstorben.

Eigentlich sollte King Princess 2023 auch in Wien auftreten – als Special Guest bei einem Konzert von Sam Mendes in der Wiener Stadthalle, allerdings hat Mendes bekanntlich seine gesamte Tour aufgrund von mentalen Problemen absagen müssen. Ob King Princess trotzdem nächstes Jahr auch nach Österreich kommt, steht derzeit nicht fest. Zunächst absolviert die Künstlerin heuer mal eine Headline-Tour in Nordamerika. In den USA ist sie heuer auch mit den Red Hot Chili Peppers und den Strokes auf Tour.