Please turn your phone!
Patrick Möstl


Patrick Möstl


Antonia Fabian
Antonia Fabian




Petition für Roger Waters


Wegen seiner Aussagen gegenüber Israel und Putin-freundlichen Wortmeldungen zum Ukraine-Krieg ist Roger Waters aktuell der wohl umstrittenste Musiker – besonders in Deutschland. Seine geplanten Konzerte in Frankfurt und München werden wohl abgesagt. Der 79-jährige Waters hat seine Anwälte eingeschaltet, um dagegen zu klagen - es geht um Millionen. Vor gut drei Wochen hatten die Stadt Frankfurt die Leitung der Festhalle Frankfurt angewiesen, den Vertrag mit Waters über das Konzert am 28. Mai zu kündigen. „Waters sei einer der reichweitenstärksten Antisemiten der Welt“, sagt die Stadt Frankfurt. So sieht das etwa auch sein ex-Pink-Floyd-Kollege David Gilmore.

Mittlerweile gibt’s aber auch eine Online-Petition, die sich mit Roger Waters solidarisiert und prominente Unterstützer hat: zb Pink-Floyd-drummer Nick Mason, Eric Clapton, Brian Eno, Peter Gabriel und sogar der Intellektuelle Noam Chomsky ist mit dabei. In der Petition heißt es: „Wir sind zutiefst beunruhigt über die jüngsten Bemühungen deutscher Behörden, Roger Waters zu diskreditieren und zum Schweigen zu bringen. Die Beamten, die Waters verunglimpfen, führen eine gefährliche Kampagne, die Kritik an der illegalen und ungerechten Politik Israels absichtlich mit Antisemitismus in einen Topf wirft.“