Please turn your phone!
Patrick Möstl






Artist Of The Week: BoyWithUke

von Antonia Fabian

Foto: Universal Music

Nomen est omen: BoyWithUke macht Indiepop mit Lo-Fi-Elementen, die auf einer Ukulele aufbauen. Seit 2020 veröffentlicht der Amerikaner regelmäßig Musik auf TikTok und das sehr erfolgreich. Sein Song “Toxic” wurde zum viralen Hit und hat ihm einen kometenhaften Aufstieg beschert. Seine Lieder schreibt und produziert er alle selbst, sie entstehen in den vier Wänden seines Studentenzimmers und werden über die Software Garageband aufgenommen.

Die Identität von BoyWithUke bleibt allerdings ein kleines Mysterium. In seinen Videos tritt er gern in einem Kapuzenpulli auf, das Gesicht von einer LED-Maske verdeckt. Seiner Beliebtheit tut das aber keinen Abbruch. Nach ersten Singlevorboten wie “IDGAF“ oder “Long Drives” bringt der junge Künstler nun sein mit Spannung erwartetes zweites Album heraus.

Serotonin Dreams“ offeriert eine weitere Klangkollision aus charmanten Beats mit seiner charakteristischen Ukulele. Er selbst bezeichnet die neue Platte als sein Opus magnum, also als das bedeutendste Werk seiner Karriere. In einer Kombination aus Melancholie und energiegeladenem Pop bietet der Newcomer darauf 11 Songs mit Ohrwurmpotenzial. Darunter finden sich auch Kollaborationen mit angesagten Kollegen wie Blackbear, Mxmtoon und Powfu, die das Gesamtwerk zu einem abwechslungsreichen Hörerlebnis abrunden.