Please turn your phone!
Bettina Janach


Patrick Möstl


Patrick Möstl


Dr. Nachtstrom
Dr. Nachtstrom




PLatte der Woche: Maneskin - Rush!


Der Eurovision Song Contest, der bringt ja hin und wieder durchaus vernünftige Musik hervor. Die bis dahin ziemlich unbekannten Maneskin haben ihren kometenhaften Aufstieg diesem Event zu verdanken, daran gibt es wenig zu rütteln. 2021 war es, da haben sich Damiano David, Victoria De Angelis, Ethan Torchio und Thomas Raggi mit dem Song "Zitti e buoni" den Bewerb geholt. Und seither befindet sich das Quartett quasi im Dauereinsatz: Festival da, Fernsehauftritt dort, dann wieder einen Song schreiben etc. Daher auch der Titel "Rush!", wie Bassistin Victoria erklärt:

"Rush!" ist nicht das erste Album von Maneskin [wegen Victorias familiärer Wurzeln in Dänemark hat man sich bei der Wahl des Bandnamens für das dänische Wort für "Mondschein" entschieden]; Mit "Il ballo della vita" und "Teatro d'ira" sind bereits zwei Longplayer erschienen, die es in Italien jeweils auf Platz 1 der Charts geschafft haben. Man darf davon ausgehen, dass "Rush" nicht nur in der Heimat der Band große Wellen schlagen wird. Das mit zahlreichen Ohrwürmern und cleverem Songwriting gespickte Album ist ein Ausrufezeichen in Sachen moderner Rockmusik. "La Fine", "Gossip" (mit Stargast Tom Morello) oder auch das balladeske "The Loneliest" seien hier nur stellvertretend erwähnt.