Please turn your phone!


Dr. Nachtstrom




Artist of the Week: Linkin Park


Foto: James Minchin

In die Schlagzeilen geraten sind Linkin Park zuletzt wieder, weil es Gerüchte um ein Comeback gibt: Für den 2017 verstorbenen Chester Bennington soll eine Frau am Mikro einspringen. Diese Spekulationen hat zumindest Jay Gordon, Sänger der US-Band Orgy, in Umlauf gebracht. Eine offizielle Bestätigung von Mike Shinoda und Co. liegt nicht vor. Ob es vielleicht sogar eines Tages ein neues Album geben wird?

Aktuell konzentriert sich die Band jedenfalls auf ihre "Nachlassverwaltung". Zu den Alben "Hybrid Theory" und "Meteora" hat man  ja bereits "20th Anniversary Editions"  erwerben können. Jetzt folgt "Papercuts (Singles Collection 2000-2023)". Erstmals sind Singles aus der gesamten Karriere der Kalifornier auf einer Kompilation versammelt. Da finden sich dann auch natürlich allseits bekannte Nummern wie "Crawling", "Numb/Encore", "In The End", "Somewhere I Belong", "Waiting For The End", "One Step Closer" und und und. Und mit "Friendly Fire" ein bisher unveröffentlichter Song aus der "One More Light"-Ära.

„‘Friendly Fire‘ war immer einer unserer Lieblingssongs aus den ‚One More Light‘-Sessions“, kommentiert Gitarrist Brad Delson. „Irgendetwas daran war jedoch nicht ganz rund, daher beschlossen wir damals, ihn vorerst zurückzustellen, obwohl er kurz vor Fertigstellung war. Als wir uns auf die Suche nach einem unveröffentlichten Track für unsere Greatest-Hits-Sammlung machten, war ich einfach nur überwältigt von der Kraft des Songs – seinem Storytelling, dem Gesang, den Klanglandschaften. Ich dachte bei mir: ‚Vielleicht waren wir damals doch weiter, als uns bewusst war.‘

"Papercuts (Singles Collection 2000-2023)" ist bei allen digitalen Plattformen und in verschiedenen physischen Konfigurationen erhältlich, darunter CD, Kassette und Doppel-Vinyl. Auf Vinyl hat man die Wahl zwischen mehreren farbigen Vinyl-Varianten in limitierter Auflage, einer Zoetrope Picture Disc und schwarzem Vinyl.