Please turn your phone!
Bettina Janach


Dr. Nachtstrom


Patrick Möstl




Artist of the Week: Hearts Hearts

von Patrick Möstl

Foto: Tim Cavadini

Die Wiener Formation hat vor wenigen Tagen das neue, dritte Studioalbum vorgelegt. Der Titel ist dabei Programm: „Love Club Member“ bringt eines der beiden großen Themen der Kunst aufs Tableau: die Liebe. Schon die Beatles haben geträllert, dass dies alles ist, was man braucht. Und angeblich haben auch Hearts Hearts als Inspiration zu „Love Club Member“ gleich mal alle Alben der Fab Four durchgehört.

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass der neue Longplayer der Wiener doch ein wenig zugänglicher ist als die beiden Vorgänger, die noch mehr im Indie-Art-Rock gekleidet gewesen sind. Nun ist man eher in Pop-Gewässern unterwegs und dass passt Hearts Hearts ebenso gut. Während die Band früher eigentlich alle Aspekte bis zum Mixen und so weiter selbst übernommen haben, hat sich die Formation diesmal auch anderen Ideen gegenüber geöffnet. Und so gabs Zusammenarbeiten mit etwa Marco Kleebauer (Leyya), Andreas Häuserer (AVEC) und auch Sängerin OSKA beim Song „The Fan

Hearts Hearts liefern mit „Love Club Member“ moderne Pop-Musik aus Österreich, die sich im historischen Spannungsfeld zwischen Joy Division, The National und Phoenix einreiht. Erfrischend unaufgeregt klingt das Werk und getragen werden die Songs dabei von der charismatischen Stimme des David Österle.

Gewinnen kann man das Album als Vinyl hier!