Please turn your phone!


Clemens Scarpatetti


Clemens Scarpatetti


Dr. Nachtstrom






Mit der Musik zum Topverdiener: Wie sich Beharrlichkeit auszahlt


Image Source: pexels.com

Wer an Wohlstand und Reichtum denkt, denkt wohl automatisch an viel Geld und möglichst viele Stellen vor dem Komma. Aber ist das wirklich so? Kann man sich nur wohlfühlen, wenn der Kontostand mehr als nur stimmt? Gerade aus der Sicht von Musikern oder Musikliebhabern könnte man diese These doch auch widerlegen. Schließlich kann man sich auch sehr wohl fühlen, wenn rund herum der Sound stimmt und gute Stimmung herrscht. Wie in anderen Bereichen des Lebens ist aber gerade auch beim Wohlstand so, dass von nichts nun mal nichts kommt.


IMAGE SOURCE: pexels.com

Beharrlichkeit zahlt sich aus

Für manche Menschen ist es der Kontostand, der für sie darüber entscheidet, ob sie mit ihrem Leben glücklich sind oder nicht. Das kommt in den meisten Fällen nicht von ungefähr. Schließlich haben Milliardäre ihren Reichtum in den meisten Fällen nicht einem Zufall zu verdanken. Vielmehr ist es beharrliche Arbeit und viel Lernbereitschaft, die zum Erfolg führen, wie man aus dem Blog des Betway Online Casino erfahren kann. Elon Musk, Mark Zuckerberg oder gar Bill Gates mussten alle auch aus Fehlern lernen, um so weit zu kommen, wie sie bis heute gekommen sind.


IMAGE SOURCE: betway.de

Bis zu einem gewissen Grad lässt sich das auch auf eine Musikerkarriere übertragen. Die wenigsten Stars haben von allem Anfang an nur Erfolg. Es gibt in der Musikszene genug Beispiele von Künstlern, die lange auf ihren großen Durchbruch warten mussten, später aber große Erfolge feiern durften. Auch in diesem Geschäft gilt es, eine hohe Lernbereitschaft an den Tag zu legen. Schließlich muss man sich als Künstler teilweise völlig neu erfinden, um mit der Zeit mitgehen zu können und Erfolg zu haben. Ein guter Platz in den Charts will hart erarbeitet und verdient sein.

Als Sänger zum Millionär

Wer sich einmal im Showbusiness festgesetzt hat, kann sich oftmals über einen guten Zahltag freuen. Aus dem deutschsprachigen Raum in die ganz hohen Sphären vorzudringen, ist allerdings gar nicht so einfach. In den vergangenen Jahren war dies in erster Linie Helene Fischer vorbehalten, die in Sachen Geld auch gleich einige amerikanische Sängerinnen hinter sich ließ. Zu den weltweit am besten verdienenden Sängerinnen zählt gewöhnlich Katy Perry, mit einem großen Vorsprung vor Helene Fischer. Stars wie Céline Dion oder Britney Spears hat Fischer hingegen bereits hinter sich gelassen – zumindest in Zahlen.

Natürlich sind die Zahlen und Statistiken gerade im Showbusiness mit Vorsicht zu genießen. Im Vergleich zu anderen Bereichen der Wirtschaft zeichnet sich die Kultur nicht gerade durch regelmäßige Geschäftstätigkeiten oder Konsistenz aus. Bei Musikern können die Einnahmen zum Beispiel alleine schon deswegen höchst unterschiedlich sein, wenn sie auf Tournee sind oder nicht. In Zeiten, in denen Musiker einfach nur neue Stücke kreieren und Tourneen planen, verdienen auch sie nicht viel. Stehen sie hingegen einmal vor dem großen Publikum, sehen die Zahlen sofort ganz anders aus.

Wie bei den Technologie-Milliardären sind es auch bei den Musikern die besonders fleißigen, deren Verdienst am besten ist. Ein einzelner Auftritt kann sich unter Umständen schon lohnen, sofern der Auftritt groß genug ist. Aber wer wie Katy Perry 2018 mehr als 80 Auftritte hinlegt, kann davon ausgehen, dass auch der Cash-Flow stimmt. Dann lohnt sich der Fleiß für die Künstler auf jeden Fall.