Please turn your phone!


Janine Sauer




Dr. Nachtstrom




Metallica/Stones Anektode von Lars Ulrich


Foto: Tim Saccenti

Metallica-Drummer Lars Ulrich hat in einem Interview eine tolle Story preisgegeben, die sich vor 18 Jahren abgespielt hat. Metallica waren 2005 Vorband der ROLLING STONES bei einigen US-Konzerten. Lars und Co wurde dabei vom Stones-Management verboten mit Mick Jagger hinter den Bühne zu reden oder ihm in die Augen zu sehen. „Es gab nur ein kurzes Gruppenfoto von beiden Bands hinter der Bühne, sonst nix. Dennoch bin ich den Stones dankbar, für sie den Support zu machen hat uns vielleicht sogar vor der Metallica-Auflösung bewahrt“, sagt Lars Ulrich. Der Drummer fügt aber hinzu: „Ich gehe immer vor dem Gig zu unseren Vorbands. Rede mit ihnen auf Augenhöhe und frage, ob sie was brauchen. Sie spielen auf einer Metallica-Bühne – und da sollen sie sich wohlfühlen. Menschlichkeit gehört dazu“, sagt Ulrich.