Please turn your phone!


Pascal Vötsch


Viktoria Riedl
Bettina Janach


Dr. Nachtstrom


Dr. Nachtstrom


Patrick Möstl
Patrick Möstl




Dachstein: Frau nach Sturz in 18 Meter tiefe Gletscherspalte unverletzt

von Marcel Fischer

Unglaubliches Glück im Unglück am Donnerstag für eine junge Urlauberin aus Tschechien. Die Frau ist am Dachstein 18 Meter tief in eine Gletscherspalte gestürzt und konnte unverletzt geborgen werden. Die 24-jährige Tschechin und ihr 25-jähriger Freund waren am Vormittag auf dem Hallstätter Gletscher im Dachstein-Massiv unterwegs. Fahrlässig haben sie dabei den präparierten Gletscherweg im Bereich der Seethalerhütte verlassen – nach 100 Metern ist die Urlauberin auf einer Schneebrücke in die Gletscherspalte gestürzt und war nicht mehr zu sehen. Ihr Freund ist sofort zur Seethalerhütte gerannt, der Hüttenwirt, der auch Bergretter ist, hat einen Kollegen alarmiert und ist der Verunglückten zu Hilfe geilt. Die Bergführer haben sich die 18 Meter zu der 24-jährigen abgeseilt und die Frau geborgen. Sie ist wie durch ein Wunder unverletzt geblieben. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt. Generell gilt: wer sich im Gletschgebiet von den präparierten Routen entfernt begibt sich in Lebensgefahr.