Please turn your phone!


Pascal Vötsch


Anna Wagner
Bettina Janach


Antonia Fabian


Antonia Fabian


Kati Russold
Kati Russold




Taylor Swift: Todesfall und Preisregen


Foto: Universal Music

Pop-Superstar Taylor Swift hat bei den Billboard Music-Awards wieder mal groß abgeräumt. Gleich zehn Preise staubt sie ab, darunter auch in der wichtigsten Kategorie „Top Artist“. Die Bekanntgabe der Preise fand online statt. Der 33-jährige Superstar hätte für eine Gala aber ohnehin keine Zeit gehabt. Sie ist schließlich weiter auf Welttournee und aktuell in Brasilien. Und dort herrschte gerade eine enorme Hitzewelle. Bei einem Taylor Swift-Konzert in Rio hat eine 23-jährige Zuschauerin einen Herzstillstand erlitten und ist verstorben. Dem brasilianischen Veranstalter wird vorgeworfen, für viel zu wenig Wasser für die Fans gesorgt zu haben. Taylor Swift hatte während ihres Auftritts noch einige ihrer Leute Wasserflaschen verteilen lassen und zeigte sich später auf Social-Media vom Tod der Besucherin zutiefst erschüttert. Ein weiteres Konzert in Rio wurde um einen Tag verschoben.