Please turn your phone!
Bettina Janach


Dr. Nachtstrom


Antonia Fabian




Grammy-Preisträger*innen 2024


Bei der gestrigen Grammy-Verleihung hat es vor allem viele Gewinnerinnen gegeben. Über die meisten Auszeichnungen durfte sich Phoebe Bridgers freuen. Gleich vier Grammys hat die Singer-Songwriterin bekommen, drei davon mit ihrer Band Boygenius. SZA, Victoria Monét sowie der „Barbie“-Soundtrack haben je drei Grammys erhalten. Miley Cyrus bekam für "Flowers" den wichtigen Preis der Aufnahme des Jahres und Billie Eilish für "What Was I Made For?" die Auszeichnung des besten Liedes des Jahres. Taylor Swift wurde gestern hingegen mit dem Grammy für das beste Album des Jahres ausgezeichnet und hat damit Geschichte geschrieben. Mit "Midnights" gewinnt die 34-Jährige als erste Person in der Award-Geschichte in der Hauptkategorie zum vierten Mal. Und auch ein Steirer hat bei der gestrigen Verleihung abgeräumt. Markus Illko hat in der Kategorie „Best Arrangement Instrumental“ gewonnen, für die neu interpretierte Version des Cash-Klassikers „Folsom Prison Blues“.