Please turn your phone!
Antonia Fabian


Dr. Nachtstrom




Der Einfluss Von Filmen Über Casinos Auf Die Glücksspielkultur


Copyright: amespiphoto @flickr.com - https://www.flickr.com/photos/american_spirit/

Sie haben vielleicht schon einen Film über Casinos gesehen und das Gefühl bekommen, dass Sie auch wie die Hauptpersonen leicht verdienen können. Diese Filme beeinflussen stark die Glücksspielkultur

Der Einfluss von Filmen über Casinos auf die Glücksspielkultur

Die Hollywood-Filmindustrie hat einen starken Einfluss auf den Alltag. Beliebte Hollywood-Filme setzen seit Jahrzehnten Modetrends und definieren, was cool ist. Die Filmindustrie stellt verschiedene Arten von Filmen her, aber einige der beliebtesten Titel aller Zeiten haben auf die eine oder andere Weise mit Glücksspiel zu tun. Das sind zum Beispiel Klassiker wie James Bond, Ocean's Eleven, 21, und so weiter. Alle diese Filme haben große Erfolge erzielt und Millionen Menschen in die Kinos angelockt.

Wenn man an viele der beliebtesten Glücksspielfilme aller Zeiten denkt, wie Ocean's Eleven und Rounders, dann war eine der größten Attraktionen dieser Filme die erstklassige Schauspielerauswahl. Gutaussehende Hauptpersonen wie George Clooney, Brad Pitt und Matt Damon bringen ihr ganzes Charisma und ihren Stil in ihre Rollen ein. Ihr Charme und Witz lenken von der Tatsache ab, dass das meiste, was sie in ihren jeweiligen Filmen tun, illegal ist.

Was diese Filme gemeinsam haben, ist, dass sie Glücksspieler als charismatische und sympathische Menschen darstellen, die das Publikum gerne nachahmen würde, und das geht am einfachsten, indem man sich an den Hobbys der Lieblingsfiguren beteiligt. Einer der berühmtesten Glücksspielfilme aller Zeiten, Casino Royale, war so gut, dass Texas Hold'em heute zu den beliebtesten Casinospielen zählt.

Der zweite Grund, der Menschen dazu bewegen könnte, Casinospiele auszuprobieren, nachdem sie einen Film über Glücksspiele gesehen haben, ist die Tatsache, dass diese charismatischen Spieler auch ein Händchen dafür zu haben scheinen, genau dann zu gewinnen, wenn sie es am nötigsten brauchen.

Jemand, der keine Erfahrung mit Casinospielen hat, könnte auf die Idee kommen, dass man bei solchen Spielen wie Spielautomaten, Roulette und anderen Casinospielen, die oft in Filmen vorkommen, ziemlich häufig gewinnt, aber das entspricht nicht der Realität. Casinospiele sind so konzipiert, dass sie dem Haus den größten Vorteil verschaffen, und Gewinnen ist nicht annähernd so einfach, wie es in den Filmen dargestellt wird. Das bedeutet aber nicht, dass Gewinnen unmöglich ist. Sie haben immer eine Chance zu gewinnen, wenn Sie in einem seriösen landbasierten oder Online Casino spielen.

Viele Glücksspielfilme haben gemeinsam, dass die Hauptfigur ein bestimmtes Schlupfloch in ihrem Lieblingsspiel im Casino gefunden hat, durch das sie beim Spielen die Oberhand behält. Dieses Schlupfloch kann etwas wie das Zählen von Karten sein oder auch nur ein gewisses Geschick bei einem Spiel, das eigentlich ein reines Glücksspiel ist, aber was sie gemeinsam haben, ist, dass sie dem Publikum das Gefühl geben, dass sie die Möglichkeit haben, diese Spiele genauso zu gewinnen wie ihre Lieblingsfigur in den Filmen.

Dieser Aspekt der Filme erstreckt sich sogar noch weiter auf rein glücksbasierte Spiele, die oft als Geschicklichkeitsspiele dargestellt wird, um die Handlung in Glücksspielfilmen voranzutreiben. Diese Art von falscher Vorstellung von dem, was möglich ist, kann dazu führen, dass die Menschen diese Spiele eher ausprobieren, in der Annahme, dass sie mit Übung auch in diesen Spielen besser werden können, während man in Wirklichkeit mit Geschicklichkeit nur so weit kommen kann.

Diese Annahme wird noch zutreffender, wenn man bedenkt, dass viele Spielerinnen und Spieler ihr Glücksspiel eher online auf https://besteonlinecasinosoesterreich.at/hoher-gewinnchance als in einem Casino vor Ort versuchen werden, was viele der Strategien, die die Figuren in den Filmen anwenden, völlig unmöglich macht. Es ist unmöglich, bei einem digitalen Kartengeber Karten zu zählen, und ein Pokerface wird Ihnen bei einer Online Pokerpartie sicher nicht helfen.

Filme, die in Casinos oder rund um das Glücksspiel spielen, haben viel dazu beigetragen, diesen Zeitvertreib zu verherrlichen, und es besteht kein Zweifel daran, dass einige Menschen aufgrund ihres Einflusses auf die Populärkultur ein oder mehrere Casinospiele ausprobiert haben.

Filme über die Glücksspiele und Realität

Beim Glücksspiel spielt das Glück eine große Rolle. Selbst bei Geschicklichkeitsspielen wie Poker oder Blackjack ist das der Fall. In Filmen scheint dieses Glück für die Hauptfiguren jedoch nie zu enden. In einigen Fällen wird im Film sogar angedeutet, dass das Können der einzige Faktor ist, der die Spieler voneinander trennt. Sie deuten an, dass man, wenn man in einem bestimmten Spiel gut genug ist, auch weiterhin gewinnen und die Chancen übertreffen kann. Im wirklichen Leben, sei es in einem echten Casino oder beim Online Glücksspiel mit BTC, ist das nicht der Fall. Besser zu sein als andere in dem von Ihnen gewählten Spiel ist keine Garantie für einen Gewinn. Sicherlich können Sie Ihre Chancen bei verschiedenen Casinospielen verbessern, aber jedes Mal zu gewinnen ist unmöglich.

Und wenn Hauptpersonen in den Filmen gewinnen, gewinnen sie viel. Oft geht es um Millionen oder zweistellige Millionenbeträge. Dies ist ein weiterer unrealistischer Aspekt dieser Filme. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass selbst die reichsten High Roller bereit sind, solch kolossale Geldbeträge zu setzen.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und stellen Sie sich ein Casino aus einem der Filme vor, die Sie in der Vergangenheit gesehen haben. Lächelnde und schreiende Menschen sind an der Tagesordnung. Auch die Schreie von Spielern, die ihr Glück gefunden haben, sind häufig zu hören. Während dies im wirklichen Leben der Fall ist, konzentriert sich Hollywood eher auf die positiven Aspekte. Daher werden die unangenehmen Seiten des Glücksspiels oft übergangen. Nur wenige Filme zeigen die potenziellen Gefahren der Sucht oder des Einsatzes von Geld, das man sich nicht leisten kann, zu verlieren.