Please turn your phone!
Patrick Möstl






Wenn man nicht viel Zeit hat: Zocken für zwischendurch


Honou @flickr.com - https://flickr.com/photos/honou/

Manche Spiele sind so realitätsnah und fesselnd, dass man immer weiterspielen möchte und noch tiefer in die virtuelle Welt eintauchen will. Allerdings fehlt heutzutage vielen Menschen die Zeit, eine oder mehrere Stunden mit einem PC-Spiel zuzubringen. Es gibt aber auch Spiele, die sich für kürzere Zeitspannen wie etwa eine Mittagspause eignen.

Minispiele

Es gibt Spiele, die sind auf langes, konzentriertes Spielen ausgelegt wie etwa Warhammer. Aber es geht auch kürzer: Minispiele gibt es in vielen Genres, etwa als Geschicklichkeitsspiel oder als Jump'n'Run. Aber auch Action- oder Puzzle-Spiele laden zum schnellen Spielen ein. Bei Minispielen, bei denen beispielsweise Formen wie beim Klassiker Tetris angeordnet werden müssen oder ein bestimmter Weg über das Spielfeld gefunden werden muss, ist die Dauer der Level meist sehr kurz. Zwar wird man durch den schnellen Erfolg angespornt, weiterzuspielen. Wenn man aber keine Zeit oder Lust mehr hat, ist es meist schnell und unkompliziert möglich, das Spiel zu beenden, ohne gleich einen lang erkämpften Spielerfolg zu verlieren. Im Normalfall sind Mini-Games kostenlos und müssen auch nicht extra heruntergeladen werden.

Retrospiele und Klassiker

Wer nicht auf die neuesten Spiele mit ihren komplexen Handlungssträngen und nahezu endlosen Welten Wert legt, kann an Retrospielen Gefallen finden. Ältere Spiele sind oft auf kürzere Level angelegt. Von Speicherpunkt zu Speicherpunkt benötigt ihr oft nur wenige Minuten und könnt euch so nach und nach durch das Spiel bewegen. Oft geht es darum, sich durch eine Reihe von Gegnern zu kämpfen oder Hindernisse wie Gräben oder ähnliches zu überwinden. Super Mario ist ein prominentes Beispiel.

Online im Casino spielen

Spiele, die ebenfalls nicht viel Zeit benötigen, gibt es auch oft im Online-Casino.
In einem Online-Casino findet ihr üblicherweise die gleichen Spiele, die ihr auch in einem "richtigen" Casino spielen könnt. Meist wird zwischen Automatenspielen und Tischspielen unterschieden. So kann man zum Beispiel online Blackjack spielen. Bei dem Spiel versucht jeder Spieler, mit zwei oder mehr Karten 21 Punkte zu erreichen bzw. näher dran zu sein als der (virtuelle) Croupier. 21 darf dabei nicht überschritten werden. Ein weiterer Vorteil von Online-Casinos ist, dass die Spiele meist browserbasiert sind. Es wird nur ein Browser benötigt. Daher kann man sie von jedem PC, Tablet oder Smartphone aus spielen. Um den Zufall zu simulieren, wird ein Pseudozufallszahlengenerator genutzt. So wird bestimmt, welche Karten in welcher Reihenfolge gespielt werden oder wie der Dreh der Roulette-Kugel verläuft, wodurch die Unvorhersehbarkeit und damit die Fairness im Spiel gewährleistet werden.

Autorennen

Bei einem Autorennspiel habt ihr den Vorteil, dass ihr nur ein Rennen spielen müsst. Dieses dauert meist nur wenige Minuten, daher eignet es sich hervorragend, um mal eben zwischendurch zu spielen. Die Rundenanzahl lässt sich oft einstellen, wodurch die Länge gut an die freie Zeit angepasst werden. Natürlich gibt es Spiele, die sehr wirklichkeitsnah sind und bei denen es viel Übung erfordert, eine Runde unfallfrei zu bestehen. Aber genauso gut gibt es auch viele Spiele, bei denen die Physik weniger anspruchsvoll ist. Diese können auch ohne Übung zwischendurch gespielt und die Rennen erfolgreich beendet werden.