Please turn your phone!


Bettina Janach


Lukas Habl
Viktoria Riedl


Dr. Nachtstrom


Dr. Nachtstrom






Musik im digitalen Zeitalter: Welchen Einfluss hat Musik auf den Sport und Alltag?


Eric @flickr.com - https://www.flickr.com/photos/emagic/56208761

Das Lieblingslied im Radio steigert schlagartig die Stimmung von vielen Menschen. Auch beim Sport nutzen viele Hobbyathleten mittlerweile Musik, um den Trainingserfolg zu steigern. So zaubert Musik vielen Menschen nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern trägt auch dazu bei sich in verschiedenen Lebenssituation besser zu fühlen. Musik schafft es demnach nicht nur eine Unterstützung beim Abschalten vom Alltag zu erhalten, zu träumen oder die Stimmungslage zu verändern.

Wer sich regelmäßig beim Sport ausgepowert, kann durch verschiedene Beats und Sounds eine zusätzliche Verstärkung erhalten. Viele Sportler treibt die Musik besonders an. Sich im Takt zu bewegen, kann dabei durchaus hilfreich sein, wenn man beispielsweise seine Kondition beim Laufen oder dem Krafttraining verbessern möchte. Die Musik hat demnach auch einen großen Einfluss auf den Sport. Wir haben Ihnen im Folgenden ein paar spannende Fakten zusammengestellt, um die Trends der Musikszene im digitalen Zeitalter besser nachvollziehen zu können. So erfahren Sie hier, warum immer mehr Menschen nicht mehr auf Musik im Alltag verzichten können.

Sport-Games im Internet: Ohne Musik unvorstellbar

Mittlerweile gibt es zahlreiche Plattformen für sportliche Online-Games. So ist es heutzutage nicht mehr nur möglich sein Fachwissen bei einer Sportwette auf die Probe zu stellen, sondern auch sich auch mit anderen Sport-Fans beim Online-Gaming zu messen. Das Angebot für Buchmacher im Internet ist dabei deutlich gestiegen. Die Plattform von sportwetten-vergleich.at gibt hier einen guten Überblick von verschiedenen Wettanbietern im Internet. Das Gaming-Angebot im Sportbereich ist demnach deutlich gewachsen und bietet Sport-Fans gleich zahlreiche Möglichkeiten auch außerhalb von Fitnessstudio, Sportplätzen oder Trainingshallen seinem Hobby nachzugehen. Der Bereich rundum eSports ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Die meisten Online-Gamer lassen während dem Spielvergnügen noch die Lieblingsmusik im Hintergrund laufen, so dass die Musik auch mit dem Gaming verknüpft werden kann.

Streaminganbieter sehr beliebt: Alle Lieblingssongs jederzeit verfügbar!

Wer Musik hören will, nutzt entweder einen Radiosender oder ruft eine Streaming-Plattform für Musik auf. Streaminganbieter wie Spotify gehören für viele junge Menschen zum Alltag und erlauben es gegen eine geringe monatliche Gebühr alle neuen Songs und Klassiker aus der Musikwelt abzuspielen. Somit wird das Smartphone häufig zur mobilen Soundstation und ermöglicht es dank Streaming-Plattformen aus Millionen von Songs zurückzugreifen. Mit zahlreichen Aufrufen von Benutzern stellen die Spotify-Charts auch eine relevante Größe für Musiklabeln und Künstler dar. Kommt ein Song gut auf Spotify an, gelingt es Künstlern so ein direktes Feedback zu erhalten.

Unterwegs mit bester Soundqualität: Kabellose Kopfhörer sind voll Trend!

Nicht nur in den eigenen vier Wänden oder im Auto spielt die Musik eine große Rolle für viele Menschen. Auch unterwegs und während des Sportprogramms im Freien lauschen viele Menschen mittlerweile ihren Lieblingsliedern und starten einen Podcast zur Unterhaltung für zwischendurch. Dabei sind es überwiegend kabellose Bluetooth-Kopfhörer, die sich unkompliziert mit dem Smartphone koppeln lassen. Der Markt für Kopfhörer hat dabei viel zu bieten. Wer alles für den perfekten Sound tun möchte, sollte sich demnach ausreichend Zeit bei der Wahl von Wireless Kopfhörern lassen. Denn nicht jeder Kopfhörer ohne Kabel eignet sich gleichermaßen gut während eines Sport- und Fitnessprogramms. So kann man zwischen In-Ear-, On-Ear- oder Over-Ear-Modellen auswählen. Je nach Einsatzzweck eignen sich ganz unterschiedliche Kopfhörer.