Please turn your phone!
Pascal Vötsch


Dr. Nachtstrom






Alles für den Sound: Die 5 teuersten Lautsprecher der Welt


Photo by tommyvideo (Author), Pixabay Licence (Licence) - https://pixabay.com/de/illustrations/sound-lautsprecher-musik-laut-5291699/

Ein hochwertiger, satter Sound lässt jede Musik, jedes Hörbuch und jeden Film viel intensiver klingen. Billige Lautsprecher bringen das nicht, ein guter Klang hat nun einmal seinen Preis. Die meisten "Normalos" investieren höchstens ein paar Hundert, vielleicht sogar wenige Tausend Euros in eine gute Soundanlage und sind damit zufrieden – der Geldbeutel ist nun einmal nicht unbegrenzt belastbar. Einige Soundsysteme sprengen trotzdem jeden preislichen Rahmen, weil es immer auch Menschen gibt, die Hunderttausende oder noch mehr ausgeben möchten, für wirklich luxuriösen Genuss.

Rang 5 und 4: Boxen mit Wow-Effekt

Die Kharma Enigma gehört zu diesen Produkten, die das Konto jedes Durchschnittsbürgers massiv überfordern. Jedes Boxenpaar beansprucht allein für sich 104 Lautsprecher-Treiber, als Herstellungsort diente ein Atombunker in Belgien. Wahrscheinlich hätten Nachbarn jeglicher Art bei den Sound-Tests sonst die Flucht ergriffen, so konnten die Erfinder ungestört basteln und probieren. Das Angebot war leider auf 25 Lautsprecherpaare begrenzt, sodass bei Weitem nicht jeder für lockere 660.000 Euro die Wände wackeln lassen kann. Sehr schade.

Wer noch ein bisschen tiefer in die Tasche greift, erhält einen Wilson Audio WAMM Chronosonic, einen Multi-Modul-Lautsprecher, der volle 2 Meter in die Höhe ragt. Jedes einzelne Modul ist individuell justierbar, sodass die Ausrichtung zur hörenden Person absolut maßgeschneidert erfolgt. Die beiden Schallquellen haben einen Zeitversatz von maximal 5 Mikrosekunden, das hört wirklich kein menschliches Ohr mehr heraus. Was dieser Spaß kostet? Für 750.000 Euro kommt der krasse Sound ins Haus, ohne Wenn und Aber.

Finanzen klarmachen für üppigen Sound

Auch wenn die eigenen Wünsche nicht ganz so krass ausfallen: Gute Lautsprecher können auch im Normalsegment reichlich teuer sein, ein Darlehen hilft in diesem Fall zur finanziellen Überbrückung. Eine Kredit Finanzierung für hochwertige Hauselektronik ist längst keine Seltenheit mehr, sie lässt sich schnell und einfach online beschaffen. Auf dem Portal Loanscouter besteht die Möglichkeit, Kreditgeber direkt und schnell miteinander zu vergleichen, um sich das beste Angebot herauszupicken. Die Finanzierung wird in wenigen Minuten geregelt. Auf der Plattform finden sich zudem viele hilfreiche Tipps und Tricks für Finanzierungsgeschäfte, und ganz nebenbei lässt sich durch den Direktvergleich einiges Geld sparen.

Rang 3 und 2: Opulente Musik für Luxusliebhaber

Musikfreunde, die sich für den HigherFi Audio Opulence entscheiden, benötigen ganz sicher keine Finanzspritze für ihren Einkauf. Ein Paar dieser Komfort-Boxen kostet schmale 760.000 Euro, doch alle 10 Produkte sind leider schon vergriffen. Der Preis scheint absolut nicht abschreckend zu wirken! Vielleicht zieht er sogar diejenigen Menschen erst richtig an, die Luxus-Lautsprecher als Status-Symbol nutzen und kräftig Eindruck schinden möchten.

Endlich geht es über die Millionengrenze: Wer dachte, die vorgenannten Lautsprecher seien richtig teuer, wird seine Meinung jetzt womöglich revidieren. Die Transmission Audio Ultimate bilden eine ganze Lautsprecher-Wand aus 40 Boxen-Treibern – jede der beiden Hälften 2 Meter breit und raumhoch. Ein normales Wohnzimmer ist dafür längst nicht mehr groß genug, schließlich muss auch das Sofa noch irgendwo hin. Den Besitzer wechselt die Soundanlage gegen Zahlung von 1,3 Millionen Euro, ein Klacks für jeden Milliardär.

Der Preis-Sieger: Diese Boxen schießen den Vogel ab

Ganz oben auf dem Thron der teuersten Lautsprecher der Welt hat es sich der Hart Audio D&W Aural Pleasure bequem gemacht. Für diese Boxen reicht das Wort "extravagant" kaum noch aus, wer sie in seinem Domizil verwenden möchte, muss zuerst 5,6 Millionen Euro lockermachen. Dafür erhält diese Person Boxen, deren Gehäuse aus 24-karätigem Gold bestehen, denn Holz war den Produzenten nicht gut genug. Das menschliche Ohr diente als Vorbild für die äußere Form des Lautsprecherpaares, sodass die Boxen automatisch zum vielsagenden Blickfang werden. Nicht nur die Optik lässt staunen, auch der Sound soll angeblich phänomenal sein. Zum Probehören werden leider die wenigsten geladen sein.

Photo by geralt (Author), Pixabay Licence (Licence)

Lautsprecher sind eben nicht einfach Lautsprecher

Boxen sind nicht einfach nur Boxen, zumindest nicht für echte Technik-Freaks, die ihre Geräte gern mit Stolz präsentieren. Deren Lautsprecher dienen dem Hörgenuss ebenso wie der stilvollen Dekoration. Große, schöne Boxen prägen einen Raum, sie definieren ihn sogar als eine Art Hörzimmer, in dem man Platz nimmt, um starke Klänge zu genießen. Ein bisschen Angeberei ist natürlich auch oft mit dabei, das lässt sich nicht leugnen. Das "Ich-habe-was-das-du-nicht-hast" ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst und lässt sich niemals eliminieren. Hauptsächlich aus diesem Grund greifen Superreiche zu solchen Boxen, die Hunderttausende kosten und doch dieselbe Musik abspielen wie jede Bluetooth-Box vom Lidl. Nur eben etwas anders.