Please turn your phone!


Bettina Janach


Lukas Habl
Viktoria Riedl


Dr. Nachtstrom


Dr. Nachtstrom






Geselligkeit daheim: Einen Motto-Abend mit Musik gestalten


Photo by MasterTux (Author), Pixabay Licence (Licence) - https://pixabay.com/de/photos/abenteuer-schatzkarte-alte-weltkarte-2528477/

Eine kleine Party innerhalb der eigenen vier Wände, mit viel Spaß und Fantasie: Das erscheint in der dunklen, kalten Winterzeit wie ein Lichtstrahl am Horizont. Raus aus dem grauen Einerlei, Geselligkeit mit Freunden erleben und dafür kurz mal abzutauchen in eine andere Welt, das ist möglich an einem liebevoll kreierten Motto-Abend. Zuerst muss dafür ein Thema her, das der Veranstalter dann mit Leben füllt. Die Vorbereitungen allein können schon belebend wirken, aber richtig schön wird es, die strahlenden Gesichter der Gäste zu sehen.

Wie wäre es mit einem wilden Piratenabend? Öllampen erhellen zu diesem Anlass den Raum mit ihrem flackernden Feuerschein. Aus den Lautsprechern erklingt der Titelsong von "Fluch der Karibik" – oder ein starker Rocksong für Piraten wie zum Beispiel "Seven Deadly Sins" von Flogging Molly. Auf den Tisch kommen saftige Putenkeulen, daneben steht eine Schüssel mit Ketchup zum Eintunken. Zu trinken gibt es Rum oder entsprechende Mixgetränke, so etwas wie Besteck kennt der ungezügelte Freibeuter nicht. Kreative Kostüme unterstützen die Atmosphäre, darum ist es eine gute Idee, Gästen entsprechend vorher Bescheid zu geben – und sich natürlich auch selbst kräftig in Schale zu schmeißen. Gute Manieren sind auf einem solchen Event natürlich nicht gewünscht, wer das nicht erträgt, ist falsch am Platz. Also mit dicker Haut anrücken und sich einfach mal richtig gehenlassen.

Sehr viel zivilisierter geht es in einer Spielbank zu. Hier tauchen die Damen und Herren in Abendkleid oder Anzug auf, erhalten als erstes ein Gläschen Sekt und begeben sich dann ans große Spiel. Der Veranstalter bereitet entsprechend einen Roulettetisch oder eine Pokerrunde vor, vielleicht gibt es auch irgendwo einen Spielautomaten zu leihen. Wer bezüglich der Regeln und Strategien noch unsicher ist, sucht sich ein digitales Casino zum Üben. Auf der Webseite von Vegasslotsonline stehen zahlreiche Online-Anbieter zur Wahl, viele davon mit lockendem Casino Bonus. Wer sich hier umsieht, trifft auf eine breite Auswahl, übersichtlich angeordnet für eine gute Vergleichbarkeit. Jeder sucht sich entsprechend seiner Vorlieben das Passende heraus. Am Motto-Abend plätschern sanfte Thöne im Hintergrund, viele echte Live-Casinos bevorzugen zurzeit moderne Chillout & Lounge Musik, denn davon fühlen sich besonders viele Leute angesprochen.

Eine weitere Idee besteht in einem fröhlichen Zirkus-Abend mit bunten Girlanden, Clowns, Akrobaten und Drehorgel-Musik. Den Gästen bleibt nichts anderes übrig, als selbst zu Akteuren zu werden, entsprechende Verkleidungen sorgen für Authentizität. Natürlich muss niemand über ein Hochseil balancieren oder auf einem Einrad fahren, es genügt allein schon, das passende Flair zu verströmen. Zu essen gibt es typische Jahrmarktsspeisen wie gebrannte Mandeln, selbstgemachte Zuckerwatte und Liebesperlen. Wem nach etwas Deftigem zumute ist, schnappt sich Currywurst und Pommes. Als musikalische Untermalung bietet sich eine Liedersammlung der berühmten Zirkus-Orchestren an, die echte Klassiker wie "Einzug der Gladiatoren" und "Grock, der Clown" zum Besten geben. So kommt authentische Stimmung auf, die den Abend zum Zirkus-Highlight macht.

Richtig stimmungsvoll wird es auf einem Asien-Abend, der durch die weite Themenfassung unendliche Möglichkeiten zur Ausgestaltung lässt. Sicher mit dabei sind japanische oder chinesische Lampions, weil sie ein unvergleichlich magisches Licht verströmen. Die Teilnehmer verkleiden sich als Geisha, Shaolin-Mönch oder Karateka, der Kimono ist allgegenwärtig. An asiatischen Rezepten für eine fein abgestimmte Küche mangelt es nicht, Reis gehört auf jeden Fall mit dazu. Dazu eventuell Pflaumenwein und zum Nachtisch ein Jasmin-Tee: Schon kehrt gemütliches Ambiente ein. Eine witzige, hochmoderne Zutat wäre cooles Mandarin-Rap im Hintergrund, das derzeit in China immer populärer wird. Natürlich sind auch klassische Klänge okay, nur asiatisch müssen sie sein. Die Gäste begrüßen und verabschieden sich mit einer artigen Verbeugung, die Gespräche bleiben gepflegt und höflich. So macht sich angenehme Entspannung breit.



Photo by schaerfsystem (Author), Pixabay Licence (Licence)

Möglich sind auch verschieden Länderpartys, zum Beispiel ein USA-Abend, eine kleine Frankreich-Reise oder ein südafrikanisches Abenteuer. Der Gastgeber beschäftigt sich im Voraus ausführlich mit den Sitten und Gebräuchen des jeweiligen Landes, gräbt entsprechende Rezepte aus und kramt im Internet nach passender Musik. Die Nationalfarben schmücken den Raum, auf den Tisch kommt landestypisches Essen, der Trinkspruch hat deutliches Lokalkolorit. Griechenland, Russland, Türkei, Schweden, Peru: So viele Länder stehen zur Wahl, dass sich darauf sogar eine ganze Reihe von Motto-Abenden gestalten lässt. Dabei können sich die Teilnehmer auch als Veranstalter abwechseln, damit nicht an einer einzigen Person die gesamte Arbeit hängen bleibt. Einmal pro Monat, einmal in der Woche: So viel Geselligkeit und Abwechslung gab es selten – und der Winter ist damit komplett gerettet.