Please turn your phone!


Bettina Janach


Lukas Habl
Viktoria Riedl


Dr. Nachtstrom


Dr. Nachtstrom






Die fünf schönsten Konzertsäle in Deutschland


Quelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/01/29/17/39/concert-1168356_960_720.jpg

Lieben Sie es auch, sich in die Abendgarderobe zu schmeißen und ein Musical, Konzert, Oper und Theater zu besuchen? Dabei ist nicht nur die Vorstellung selbst beeindruckend, sondern das gesamte Drumherum. Eine wesentliche Bedeutung für die atemberaubende Atmosphäre, in die ein solcher Abend eingehüllt ist, ist die Lokalität. Viele Konzertsäle strahlen von dem ersten Moment an Eleganz aus, in dem man sie betritt. 

Es ist ein Zusammenspiel aus beeindruckender Architektur, ausgewählten Dekor-Elementen und prunkvollen Teppichen. Dies alles wird durch die richtige Beleuchtung in Szene gesetzt. Sie wissen vermutlich von Ihren eigenen vier Wänden, dass moderne Lampen wie die von Ferm Living wahre Wunder für die Wohlfühlatmosphäre eines Raumes bewirken können. Genau so ist es auch in den Konzertsälen. Wir stellen Ihnen die fünf schönsten Konzertsäle Deutschlands vor, wobei die Auswahl natürlich recht subjektiv ist. 

1. Wuppertaler Stadthalle

Wer hätte es gedacht, dass ausgerechnet die Industriestadt Wuppertal einen der schönsten Konzertsäle überhaupt beherbergt. Das Gebäude für sich spricht allerdings bereits für den Reiz des Besonderen: Bei der historischen Stadthalle Wuppertals handelt es sich um ein Neorenaissance-Schloss, das um 1900 erbaut wurde. Heute können Sie in der großen Halle den Klängen des Wuppertaler Sinfonieorchesters lauschen. 

2. Berliner Philharmonie 

Der Konzertsaal in der Berliner Philharmonie beeindruckt vor allem durch seine Asymmetrie. Drei versetzte Fünfecke bilden hier den Grundriss. Die aufeinander aufbauenden Zuschauerränge erinnern dabei an Weinterrassen und lockern die häufig so starr wirkenden Sitzreihen auf. Für einen wahren Hingucker sorgen außerdem die Philharmonie-Leuchten, die das Innere des Gebäudes in die richtige Stimmung versetzen. 

3. Regentenbau in Bad Kissingen

Eingebettet in eine idyllische Landschaft aus Flüssen und Bergen, stellt der Regentenbau das Wahrzeichen von Bad Kissingen dar. Im Neobarock-Stil ist das Gebäude bereits von außen eine Augenweide, doch auch das Innere lässt nichts zu wünschen übrig. Naturmaterialien wie Ebenholz und Kirschholz sorgen für ein wohlig warmes Ambiente, das durch prunkvolle Kronleuchter durch ein Hauch von Noblesse ergänzt wird. 

4. Musikforum Ruhr in Bochum

Das Bochumer Musikforum ist nicht nur Konzerthaus, sondern bietet außerdem Raum für die städtische Musikschule. Der quadratische Saal fasziniert durch seine Einfachheit und Symmetrie. Die stringente Anordnung der Sitzreihen lässt ein Gefühl von Ruhe verströmen. Durch das Oberlicht der Decke wird ein Highlight gesetzt, dass eine fast schon mächtige Wirkung versprüht. 

5. Konzerthaus in Blaibach

Mit gerade einmal 2000 Einwohner verfügt das kleine Dorf Blaibach tatsächlich über eines der beeindruckendsten Konzerthäuser Deutschlands. Von außen ist das Konzerthaus nichts weiter als ein Betonwürfel, der schief in die Erde errichtet wurde. Das etwas fragwürdige Design entfaltet bei Einbruch der Dämmerung erst durch die entsprechende Beleuchtung seinen einzigartigen Flair. Das Konzerthaus fasst nur etwa 200 Leute, was allerdings etwa einem Zehntel der Blaibacher Bevölkerung ausmacht. Der kleine Saal ist einfach, aber modern designt.